Wettkampf: 2010 // 25.07.2010

28. Coca-Cola Straßenlauf

Pfalzmeisterschaft. Einstand in der Pfalz, Einstand im neuen Verein.
- Und das alles bei besten Voraussetzungen. Dank der nicht voll gelaufenen 39:23 vom Fischhallen-Lauf ist eine neue Bestzeit auf der flachen, geraden Strecke Pflicht. Passenderweise nimmt sich sogar der Sommer eine kleine Auszeit. - Oder doch eine große? Bevor ich mich mit Pfälzerwaldläufer Martin locker warmlaufen kann, musste ich mich bei der Hinfahrt mit dem Rad fragen, wo meine Handschuhe waren. 7°C - das Wetter hatte meinen Kältewunsch für heute zu ernst genommen.

Pfalzmeisterschaft Kaiserslautern
Die Strecke hielt, was sie versprach


Beim Start mit inzwischen angenehmen Temperaturen für das Vereins-Singlet fehlt nur noch der perfekte Lauf. Im Gedränge der Startaufstellung zurückhaltend komme ich langsam und dennoch genau richtig in die Gänge. Das Ziel für heute war die große, ungeklärte Frage. Bestzeit ist klar - aber dann? Dem guten Gefühl entsprechend entschied ich mich, optimistisch im 3:50er-Schnitt für eine 38:20 zu starten.

Über einen kurzen, holprigen Abschnitt hinweg geht es auf eine lange Gerade - zu Martins Leidwesen ohne Steigungen. Mit 3:48 und 3:42 gelingt der Start gut, nur der Verstand schreit "Nicht schneller werden!". Während ich mit diesem Tempo in Schleswig-Holstein in den Top10 eines Volkslaufs lande, hänge ich kurz hinter einer größeren Gruppe auf einem geschätzten 60. Rang. Ein klarer Vorteil. Die Gruppe immer vor mir im Blick kann ich mein Tempo bestens kontrollieren, einen nach dem anderen der Herausfallenden kassieren und weiter mein Ding rennen. Ich ziehe mich heran, Stück für Stück, und lege es trotzdem nicht drauf an. 3:49, 3:49, 3:47. Es Läuft wie es laufen soll.

Wir erreichen den Wendepunkt. Ich schnappe mir zwei Schwämme, erfrische den Kopf und greife erfolglos nach Wasser. Es muss auch ohne gehen. Die Endzeit-Rechnungen laufen im Kopf und ich beginne von einer unfassbaren 37er-Zeit zu träumen. Die 5-km-Zeit von 18:53 (nur 9 Sekunden vom Gettorflauf entfernt) bemerke ich dennoch nicht. Stattdessen ist der Blick stets nach vorne gerichtet. Ich ziehe mich von Läufer zu Läufer, die gar nicht wissen, was für eine große Hilfe sie heute sind. Mangels Zuschauer - die Zeit-Ansager bei jedem Kilometer (genial!) sind fast die einzigen Menschen am Wegesrand - ist es genau diese Motivation, die mich nicht überlegen lässt, was für ein Tempo ich hier laufe. Immer weiter, einfach so.

Pfalzmeisterschaft Kaiserslautern Zwischenzeiten
Mit Kilometer 6 bis 10 in 18:42 inoffizielle 5-km-Bestzeit


So geht es auf den letzten Kilometer, angespornt von einer etwas anderen Art Runners High. Es ist nicht das übliche Runners High, dass man plötzlich wie auf einer Wolke alles um sich herum vergisst, sondern die pure Freude über diese Leistung, diesen Tag. So in etwa ein ständiges "Schei*e, du läufst hier dein bisheriges Rennen des Lebens" im Kopf. Die letzten 300 Meter, Schlusssprint, der Brustgurt rutscht herunter, das Limit ist nah - und die Freude unbeschreiblich.

Nach offiziellen 37:35 stehe ich im Ziel, trabe wild keuchend umher und erhalte vom Lauftreff-Kollegen gleich eine ganze Flasche Wasser, die ich beim Warten auf Martin genüsslich in mich schütte. Er versagt im Gegensatz zu mir nicht sondern erreicht mit 44:41 ziemlich genau sein Ziel. - Das nächste Mal nehme ich mir einfach mehr vor. Bahnlauf und Deich-Halbmarathon in Neuwied - ich warte sehnsüchtig auf euch!

Statistik:

Coca-Cola Straßenlauf
Platzierungen: 9. von 31 (AK), 45. von 401 (Gesamt)
Veranstalter: http://fck-running.de/
Ergebnisse: http://www.laufinfo.de/Laufen/ergebnis/2010/kai...
Besten Läufe über 10 km
26.07.2015 1. Möbelspedition Sander Straßenlauf 33:32,8 (3:21)
27.07.2014 2. Coca-Cola Straßenlauf 34:01,4 (3:24) -0:29
30.04.2014 3. Pfalz-Langstreckenmeisterschaften 34:12,4 (3:25) -0:40
06.04.2014 4. Osterlauf Neumünster 34:16 (3:26) -0:44
19.04.2014 5. Osterlauf Rheinzabern 34:22 (3:26) -0:50
...
25.07.2010 25. Coca-Cola Straßenlauf 37:35 (3:46) -4:03


Siehe auch