Wettkampf: 2010 // 28.11.2010

Weihnachtsmarktlauf in Landstuhl

Mit bösartigen Rückenschmerzen, einem Bauch voller frisch gebackener Plätzchen und dem Kalmit-Berglauf von letztem Wochenende in den Beinen stehe ich in Landstuhl am Start. Weihnachtsmarktlauf über 7,6 km. Ein gemütlicher Saisonabschluss, bei dem die FCK-Läufer etwa ein Zehntel der Teilnehmer bilden. Meine heutige Einstellung: "Alles egal". Auf die Frage, ob ich nervös sei, kann ich nur mit einem müden Grinsen antworten. Es geht schließlich um nichts. Lediglich die Winterpause steht vor der Tür.

Natürlich habe ich mir dennoch Gedanken um die mögliche Zielzeit gemacht. 28 Minuten sollten machbar sein. Kurz nach dem Start finde ich die spätere Siegerin, die etwa diese Zeit laufen wird. Ich hänge mich an sie und folge ihr blind renne ihr davon. 3:23 leuchtet mir die Uhr nach dem ersten offiziellen Kilometer entgegen - nach GPS-Messung 3:30. So oder so viel zu schnell.

Aber was soll's. Ist ja nur zum Spaß und es läuft. Und so lasse ich es laufen. Den zweiten, den dritten, den vierten Kilometer. Nach den ersten 1,6 Kilometern hatten wir das Ziel zum ersten Mal erreicht und durften dann noch zu drei weiteren Runden zu je zwei Kilometern starten. Die Runden vergehen und es läuft. Nach offizieller Angabe der 3.000m steht 10:13 auf meiner Uhr. WAAAS? Zugegeben, auf meiner Uhr ist die Distanz erst nach 10:35 um - dennoch Bestzeit.

Weihnachtsmarktlauf Landstuhl - Pace
Das Tempo beim Weihnachtsmarktlauf - Grandios!


So laufe ich weiter wie bereits bei den letzten Läufen. Ich kämpfe mich Läufer um Läufer nach vorne, versuche das Tempo zu halten, gelange ans Limit und lasse mich dennoch nicht beirren. Fünf Kilometer, 17:03 nach offizieller Vermessung, 17:40 auf meiner Uhr. Bestzeit. Einfach so. Völlig fasziniert renne ich dahin, ab auf die letzte Runde, Noch einmal anziehen, Limit. Ich kämpfe mich an zwei weitere Läufer heran, überhole in der Schlusskurve und bin durch. 25:53,32. Wahnsinn.

Ohne Druck und ohne genaues Ziel scheint es am besten zu laufen. Aus der Vorüberlegung von 28 Minuten wurden am Ende weniger als 26 Minuten, inoffizielle Bestzeiten für die 3.000m- und 5-km-Durchgangszeit und ein toller 16. Platz in der Gesamtwertung. Das Grinsen ist breit und der Kopf voller Vorfreude auf das Laufjahr 2011. Das einzige Problem: Wie soll man jetzt noch einmal drei Wochen komplett runter kommen, bevor die Saisonvorbereitung startet?

Statistik:

Weihnachtsmarktlauf
Platzierungen: 6. von 32 (AK), 16. von 534 (Gesamt)
Veranstalter: http://www.llg-landstuhl.de/weihnacht.html
Ergebnisse: http://www1.your-sports.com/details/results.php...
Besten Läufe über 7,6 km
27.11.2011 1. Weihnachtsmarktlauf 25:23,03 (3:20)
28.11.2010 2. Weihnachtsmarktlauf 25:53 (3:24) -0:30
01.12.2013 3. Weihnachtsmarktlauf 26:25,59 (3:29) -1:02