Wettkampf: 2008 // 14.09.2008

21. Kiel-Lauf 2008

Die letzten Tage verliefen nicht optimal. Aufgrund meiner Erkältung hatte ich kurzzeitig auch gezweifelt, ob ich heute überhaupt starten sollte. Bereits am Freitag besserte sich mein Wohlbefinden wieder ein bisschen sodass ich beim heutigen 21. Kiel-Lauf auf der Halbmarathon-Strecke gestartet bin. Das eigentliche Ziel war weiterhin eine Zeit von unter 1:30 - geschafft habe ich 1:31:48. Mit dieser neuen Bestzeit bin ich aber auch sehr zufrieden.

Kiellauf
Nach 9 km noch im Soll

Gestern bin ich extra früh ins Bett gegangen, damit ich noch einem etwas Kraft tanken konnte. Mein letztes Training war immerhin am Dienstag. Am heutigen Morgen verlief dann aber trotz des Trainingsrückstandes alles wie immer. Auch das Wetter war super: blauer Himmel bei 14 Grad. Nur der Wind bereitete mir etwas Sorgen. Trotzdem entschied ich mich für ein kurzes Outfit und den Zwischenzeiten für 1:30 (mit zweiter Hälfte etwas schneller) am Arm.

Der Start verlief optimal. Ich schaffte es endlich, nicht zu schnell los zu laufen. 4:17, 4:18, 4:19, 4:18 - optimaler hätte es nicht laufen können. An der Förde fand ich eine gute Gruppe und schützte mich so vor dem Wind. Dann ging es allerdings die einzige kräftige Steigung mit 4:27 hoch, obwohl ich aus der Gruppe vorne raus lief. Danach wurde ich dann aber etwas schneller und konnte den Rückstand wieder aufholen. Die Holtenauer Straße und die Fleethörn runter zum Zielbereich waren wieder von Zuschauern reich bevölkert und es lief sich locker. Und siehe da, exakt bei 45:00 überquerte ich die Zielmatte. Eine perfekte erste Runde. Jetzt musste ich nur noch das Tempo halten.

Das war aber leichter gesagt als getan. Der Kilometer vor und nach Zielbereich war mit 3:51 sehr schnell, da es bergab ging aber noch in Ordnung. Auf der zweiten Runde wurde aber alles schwerer. Ich begann noch mit 4:19, doch dieses Mal fehlte mir eine Gruppe. Der Wind war kalt und ich sehnte mich immer wieder nach der nächsten Verpflegungsstelle. Kurz vor mir nahm einer ein PowerGel zu sich. Hätte ich doch mit personalisierter Verpflegung laufen sollen? Ein richtiger Energiedrink und ein PowerGel? Etwas Kraft hätte es mir sicherlich gegeben. Denn die fehlte jetzt.

Nach 15 Kilometern hatte ich 16 Sekunden Rückstand auf meine Zielzeit. Das war durchaus noch zu schaffen, aber dazu musste ich die Steigung super hoch kommen. Aber gerade das war nicht möglich. Die Kraft fehlte und schon die ganze Zeit war das Gefühl im Brustbereich nicht perfekt - Die Nachwirkungen der Erkältung? Am Hügel (laut FR305 nur 25 Höhenmeter) verlor ich dann über eine halbe Minute und das Ziel schien unerreichbar. Trotzdem sah ich kurz darauf vielleicht 200 Meter entfernt den Führungsläufer für 1:30. Das war aber zu spät, da kam ich nicht mehr heran. Ich quälte mich durch den Streckenteil, den ich gar nicht mochte. Immer wieder um die Ecke, kurz etwas hoch, dann wieder kurz etwas runter. Gleichmäßiges Laufen war dort fast unmöglich. Erst auf der Holtenauer Straße fand ich wieder zum richtigen Tempo - drei Kilometer vor dem Ziel zu spät. Immerhin fand ich dort noch ein isotonisches Getränk, das von der Apotheke gereicht wurde. Ich musste aber trotzdem ziemlich kämpfen, jetzt nicht total einzubrechen. So war es mir im letzten Jahr nach der Steigung gegangen. Da verlor ich einige Minuten.

Als ich auf die Zielstraße einbog waren es noch gute 500 Meter (bergab). Ich gab alles, zum Schlusssprint ist bei mir immer noch etwas drin. Laut FR305 erreichte ich eine Höchstgeschwindigkeit von 29 km/h. Und es reichte immerhin zur neuen Bestzeit: 1:31:48. Der 5. Platz in der Altersklasse ist schade, da hatte ich mir mehr erhofft. Gesamt 138. von 1696 ist aber super. Und mit dem Gesamtergebnis bin ich letzten Endes auch sehr zufrieden.
Auch wenn sich die Beine jetzt schon die ganze Zeit so anfühlen, als ob ich auf der kommenden Studienfahrt nicht einmal den ersten Kilometer der Bergwanderung überstehe.

Statistik:

Kiel-Lauf
Platzierungen: 5. von 11 (AK), 137. von 1696 (Gesamt)
Veranstalter: http://www.kiel-lauf.de/
Ergebnisse: http://result.davengo.com/dp/dgo/results/result...
Besten Läufe über 21,1 km
17.08.2014 1. Lußhardtlauf 1:14:01 (3:30)
09.04.2016 2. Rhein-Volkslauf 1:15:34 (3:35) -1:33
23.03.2014 3. TSG Halbmarathon 1:15:36 (3:35) -1:35
31.05.2014 4. SAP Arena Marathon 1:15:38 (3:35) -1:37
13.10.2012 5. Göteborg Halvmarathon 1:16:14 (3:37) -2:13
...
14.09.2008 18. Kiel-Lauf 1:31:48 (4:21) -17:47

Siehe auch