Wettkampf: 2008 // 30.05.2008

3000m-Lauf in der Schule Teil 4

Es kommt immer anders, als man denkt. Trotzdem bin ich nicht davon ausgegangen, dass wir heute in der Schule 3000m laufen, auch wenn unser Lehrer es angekündigt hatte, wenn es nicht zu warm ist. Bereits letzten Freitag fand er es allerdings zu warm. Heute, mindestens fünf Grad wärmer, mussten wir dann aber los.
Ohne eine konkrete Vorbereitung auf diesen Lauf lief ich dann eine Zeit von 11:23. Ganz in Ordnung.

Vor dem Sportunterricht konnte ich noch meine Freistunden zu Hause genießen, sodass ich noch eine Kleinigkeit gegessen habe. Das war allerdings nur eine Stunde vor dem Lauf. Aber auch ansonsten war ich nicht optimal vorbereitet. In der Woche zwei Regenerationsläufe, am Sonntag gab es einen Tempodauerlauf und jetzt am Sonntag kommt der Gettorflauf (16,1 km). Ohnehin ist die Uhrzeit (13:45) nicht gerade optimal für einen Lauf.

Auch nur zur Vorsicht hatte ich die Laufkleidung dann mit zum Sportunterricht. Das war aber gut sie, wie sich herausstellte. Dann hatten wir noch 10 Minuten zum Warmmachen, von denen ich die ersten zum Umziehen benötigte. Zwei Runden einlaufen, ganz kurz dehnen, und los ging es. Mein eigentliches Ziel war es, endlich unter 11 Minuten zu kommen, um meine bisherige Bestzeit (11:07) zu unterbieten. Beides gelang mir nicht.

Ich startete etwas zu schnell, aber nur leicht. Der erste Kilometer in 3:35 war in Ordnung. Dass ich das nicht durchhalten würde, hatte ich aber schon erwartet. Wie bei fast jedem 3000m-Lauf war der zweite Kilometer der schwerste. Das Atmen wird schwerer und ich werde etwas langsamer. Irgendwie fehlt mir die richtige Motivation, voll durchzuziehen. Danach vernachlässigte ich die Zeit etwas und lief nur nach meinem Gefühl weiter. Das hatte dann zur Folge, dass ich eineinhalb Runden vor Ende bereits deutlich hinter meinem Ziel zurücklag. Einen Schlusssprint konnte ich dann erst 100 Meter vor dem Ziel starten und war dann nach 11:23 Minuten im Ziel.

Irgendetwas läuft dabei aber noch immer falsch. Ein Tempo von 3:48 min/km - nur um eine Sekunde besser als beim Flintbeklauf über 5 Kilometer. Irgendwie muss ich noch herausfinden, wie ich auch auf der kurzen Distanz und im Sportunterricht die beste Leistung abrufen kann. Auch wenn ich ja einige Ausreden parat habe: keine spezielle Vorbereitung auf den Lauf, keine Konkurrenz vor mir, keine spezielle Nahrung vor dem Lauf, zu warm.

Zufrieden bin ich aber trotzdem. Die 15 Punkte habe ich mit der Zeit locker. Und um die Zeit zu verbessern, gibt es dann noch einen zweiten Termin. ... Vermutlich in vier Wochen und damit während der Kieler Woche, zwei Tage nach dem Kieler-Woche-Lauf. Ob das etwas wird? Ich glaube nicht.

Statistik:

Besten Läufe über 3.000m
15.05.2015 1. Läuferzehnkampf 9:26,28 (3:09)
16.07.2015 2. Sportabzeichen-Tag 9:43 (3:14) -0:17
03.06.2011 3. Läuferzehnkampf 9:46,94 (3:16) -0:20
22.06.2011 4. Abendsportfest 9:48,81 (3:16) -0:22
16.05.2018 5. Abendsportfest Wiesbaden 9:58,05 (3:19) -0:32
...
30.05.2008 16. Schulsport 11:23 (3:48) -1:57