Training: Trainingsplan // 17.11.2009

Bisherige Saisonplanung für 2010

„Was ist Dein nächster geplanter Wettkampf? Ein Triathon etwa? Oder willst Du in diesem Jahr noch einen Silvester-Lauf gewinnen?“
„Was hast du den so vor? Was machst du an Wettbewerben mit?“

Hottes und Marcos Fragen mögen bei meinem Sportprogramm berechtigt klingen. Aber mal ganz ehrlich - mache ich einen Domainwechsel zu Laufhannes.de, wenn ich an Triathlon denke?

Ich muss verneinen: Es gibt keine Triathlonpläne und auch keinen Silvesterlauf in Sicht. Das Einzige, was derzeit auf dem Plan stehen mag, sind Regeneration und Grundlagentraining. Auch für 2010 gibt es noch keine feste Planung bei mir. Nach meinen Erfahrungen mit der Wettkampfplanung 2009 wären es vermutlich ohnehin sinnvoller, die Wettkämpfe spontan zu planen. Doch dafür bin ich nicht der Typ.

So gibt es natürlich schon zumindest ein theoretisches Ziel vor Augen, den Runningman 2010 (24. April: 100m-Sprint, 1.000m-Bahnlauf, 10-km-Verfolgungsrennen). Als praktischer, vielleicht aber auch einziger Test davor würde sich der Osterloop am 5. April auf Langeoog anbieten - vorausgesetzt das passt alles zeitlich und urlaubstechnisch.

Ein grober Trainingsplan ist dafür auch in Planung. Dieser wird selbst geschrieben, wobei er sich im Groben nach den Empfehlungen von Jack Daniels richtet. Aus seinem Buch stammen ebenfalls die Anhaltspunkte für meine "Rechenspiele", die in meinem Trainingstagebuch bereits integriert sind. Dazu werdet ihr in Zukunft also hoffentlich noch einiges erfahren.

Um es aber kurz zusammenzufassen: Bis zum Runningman ist noch so viel Zeit, dass das derzeitige Training so stattfindet, wie es mir gerade passt. Dementsprechend war ich auch heute wieder mit dem Fahrrad unterwegs zur Schwimmhalle, um dort 2,3 Kilometer abzupaddeln - einfach so, weil es mir Spaß bringt.